Einzelstunden

Je nach Anliegen und persönlichem Wunsch hat eine Integrative Körpertherapie-Einheit ihren Schwerpunkte im Gespräch oder in der Körperarbeit (Shiatsu) und/oder in einer geeigneten Abfolge/Mischung von beiden Elementen.

Denken (das Geistige) und Spüren (das Körperliche) stehen in Wechselwirkung und wollen integriert sein („gut zusammenarbeiten“).

Privatpersonen lernen damit ihr Denken, Fühlen und deren körperliche Repräsentation  (Psychosomatik) besser kennen, verstehen und verändern.

KörpertherapeutInnen können mit dieser Methode ihre Arbeit und kritische Situationen reflektieren und einen besseren Umgang damit finden.